Biographie
Gustavo LASTRA, 1969 in Mexico geboren, beginnt mit neun Jahren mit dem Gitarrenspiel
und komponiert bereits mit 14 Jahren seine ersten Lieder. Schon in den ersten Jahren seines
künstlerischen Schaffens erhält er als Komponist, Künstler und für seine musikalischen
Bearbeitungen mehr als 20 Musikpreise, von denen ihm vier 1. Preise auf nationaler Ebene
für den "Besten Song" und den "Besten Künstler" überreicht werden.

In den 80-ern wird er als einer der Finalisten zum Bacardi Youth Music-Festival ausgewählt.
Er verzichtet jedoch darauf, um sein Studium des Ingeneurs für Elektro- und Kommunikations-
systeme am ITESM Campus des Staates Querétaro abzuschließen, der bekanntesten
Universität Mexikos mit insgesamt 26 Campussen.
Sein Herz gehört aber der Musik, so widmet er sich in nach dem Studium wieder voll uns ganz
seinen Songs und seinen Konzerten. In den 90-ern gewinnt er dann die Preise "Bester Song"
und "Beste Darstellung" in Querétaros 4. Liederwettbewerb mit dem Lied "Padre mio". Er
gründet seine erste Popgruppe "Sector 7", mit der er 1996 das Album "Para Sentir" aufnimmt,
welches von Sony Music Entertainment mexico produziert wird. Allein im Jahr 1997
komponierte und arrangierte er mehr als 60 Songs.

1999 schließt sich Lastra dem Kunst- und Kulturkomitée des vom mexikanischen Außen-
ministerium geleiteten "Programm für ausländische mexikanische Gemeinschaften "PCME" an.
Er wird vom Rat für kulturelle und künstlerische Angelegenheiten ausgewählt, 20 Konzerte
im Rahmen einer Künstlertournee durch Mexico zu geben.
Im gleichen Jahr beginnt Lastra mit der Aufnahme seiner Debut-CD, der unabhängigen Produktion
mit dem Titel "Retratos..." (Portraits). Die CD wird vom Rektorenzentrum der größten Universität
in Mexico der ITESM gesponsort, nachem in Lastras Songs ein starkes Engagement für die
wahren Werte der mexikansichen Jugend entdeckt wird.

Ab dem Jahr 2000 gibt Lastra zahlreiche Konzerte in Theatern, an Universitäten, in Museen,
in Kulturzentren und auf Festivals und avanciert zum Shooting-Star in Querétaro/Mexico.
Mit dem nationalen Rat für kulturelle und künstlerische Angelegenheiten (CONCULTA)
bereitet er ein Konzert im Museum für Pop-Art in Mexiko vor. Gleichzeitig wird an seiner
Popularität als Musiker und Songwriter in den USA und Kanada gearbeitet.
Im Jahr 2001 gastiert LASTRA zum ersten mal in Europa und veröffentlicht seine
CD "Retratos..." (Portraits) in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Kooperation
mit dem CD-Label und den Tonträgervertrieb SILENZIO Media Group.

2002 wird die CD durch GENERA MUSICA in Lateinamerika veröffentlicht und gleichzeitig
die Vorbereitungen zur Produktion der zweiten CD begonnen. In den nächsten Jahren
bis 2005 komponiert LASTRA weitere Songs, gibt zahlreiche Konzerte und befindet
sich ständig im Tournee-Geschäft.
2005 wurde die neue CD "Libre" fertig produziert und in Mexico veröffentlicht. LASTRA arbeitet
mittlerweile auch erfolgreich als Komponist für andere in Mexiko bekannte Künstler und Gruppen.

2007 war LASTRA wieder in Deutschland und für 2008 ist die Veröffentlichung seiner zweiten
CD mit Songs aus dem Album "Libre" und völlig neuen, bisher noch nicht veröffentlichten
Songs geplant. Der Vertrieb der CDs wird sowohl physikalisch über den Handel aber auch
über verschiedene Online-Downloadportale stattfinden. LASTRA wird zukünftig wieder regelmäßig
auch "live" in Europa sein und insbesondere im deutschsprachigen Raum (Deutschland,
Österreich und die Schweiz) auf Tournee gehen. Termine werden hier bekannt gegeben.
Songpoet aus Mexico
Musik zum Träumen
FAN-Newsletter
Konzert-Termine in
Deutschland, neue Songs...
Quicklinks:
Texte
SONGS
mp3
Silencio
Acortando
Canto
Muñeco
Dame
Veranstalter/Presse